Eine Schimmelsanierung hilft Schimmelschäden vorzubeugen

eine schimmelsanierung hilft schimmelschaeden vorzubeugen

Bei Schimmel im Bad oder der Küche ist die Schimmelbeseitigung oft unkompliziert und mit dem richtigen Equipment auch von Nicht-Profis verhältnismäßig leicht zu bewältigen. Ist der Schimmel aber erst einmal in das Mauerwerk gezogen, müssen Spezialisten nicht selten eine komplette Schimmelsanierung vornehmen, um Wände und Decken von dem gesundheitsschädlichen Übel zu befreien.

Welche Arten von Schimmel im Haus auftreten können und mit welchen Mitteln und Methoden man Schimmel entfernen kann, erfahren Sie in den folgenden Abschnitten.

 

Schimmel ist nicht gleich Schimmel

An Schimmelentfernung interessierte Leser erwarten jetzt selbstverständlich keine ausführlichen Erklärungen zu Edelschimmel auf Schimmelkäse oder Wurstwaren. Vielmehr geht es natürlich darum, den für Mensch und Tier gefährlichen Schimmelpilz im Haus zu beseitigen, beziehungsweise gar nicht erst entstehen zu lassen.

Vorab sei gesagt: Schimmel in den Wänden oder der Decke ist immer gefährlich – auch wenn manche Vermieter das Gegenteil behaupten. Welche Schimmelarten es gibt und ob schwarzer Schimmel gefährlicher als grüner Schimmel ist – finden Sie es mit uns heraus!

 

1. Roter Schimmel

Die Farbe Rot ist für viele ein Warnsignal und bedeutet Gefahr. Auch roter Schimmel, der eigentlich als Bäckerschimmel bekannt ist, weil er hauptsächlich auf Getreide wächst, ist für uns gefährlich. In Gebäuden befallen die rötlichen Schimmelpilze alle Materialien, die reich an Zellulose sind, sprich Holz und Papiertapeten. Für die Schimmelentfernung brauchen Experten für Schimmelentfernung & Co. neben wirksamen Chemikalien auch einen Mundschutz, damit sie die krank machenden Sporen nicht einatmen.

2. Grüner Schimmel

Gräulich-grünen Schimmel kennen wir von verdorbenen Milchprodukten, wie Joghurt. Der Aspergillus fumigatus vermehrt sich aber auch gerne auf Blumenerde, besonders wenn die Topfpflanze in gut beheizten Räumen steht. Die Methode zur Schimmelbeseitigung hier: konsequent wegschmeißen oder einmal komplett die Erde austauschen und die Pflanze an einen trockenen, aber kühleren Ort stellen.

 

3. Schwarzer Schimmel

Schwarzer Schimmel an Wänden und Decken gibt ein so genanntes Mykotoxin in seine Umgebung ab, dass bei sensibilisierten Menschen, Kindern und Senioren auch ohne direkten Kontakt zu körperlichen Reaktionen, wie zum Beispiel Atemnot, Allergiesymptomen, Augenrötungen oder eine laufende Nase führen kann. Die Schimmelentfernung sollte also so schnell wie möglich in Angriff genommen werden, auch wenn nur eine kleine Ecke im Haus befallen ist. Die Gesundheit geht vor.

Schwarzer Schimmel

Wann ist eine komplette Schimmelsanierung unbedingt notwendig?

Eine komplette Schimmelsanierung ist immer dann zwingend notwendig, wenn sich der überaus zerstörerische Hausschwamm eingenistet hat. Studien zufolge verursacht der Hausschwamm in Deutschland einen Schimmelschaden in Höhe von mehreren Millionen Euro – jedes Jahr.

Im Vergleich zu anderen Schimmelpilzen, ist die Schimmelbeseitigung im Fall von Hausschwamm ein echter Job für Profis. Die Schimmelbildung bei Hausschwamm beginnt bei totem Holz, wie zum Beispiel in Fachwerkhäusern oft verbaut ist. Doch auch wenn Sie in einem massiven Haus oder einer ganz normalen Wohnung wohnen, der Hausschwamm ist so aggressiv, dass er sich auch auf Beton und Ziegelsteinen ausbreiten kann. Die watteartigen Stränge des Schwamms breiten sich kontinuierlich aus, immer auf der Suche nach Wasser und Feuchtigkeit. Der Schimmelbefall durch Hausschwamm – der übrigens sehr schwer auszutrocknen ist – führt dazu, dass das Holz sowie andere Materialien an der Luft zu Staub zerfallen. Gebäude, die von dieser Schimmelart befallen sind, drohen also nach einer gewissen Zeit einzustürzen. Rechtzeitig gerettet werden kann das Haus nur mittels einer kompletten Sanierung.

Wann ist eine komplette Schimmelsanierung unbedingt notwendig

Tipps für eine erfolgreiche Schimmelbeseitigung

Viele Schimmelpilzarten, außer fortgeschrittener Hausschwamm, lassen sich verhältnismäßig einfach entfernen. Haben Sie bei sich im Haus oder der Wohnung Schimmel entdeckt, müssen Sie die betroffenen Stellen zunächst gut trocknen.

Die Experten für Schimmelsanierung nutzen dazu mobile Trocknungsgeräte, um auch den letzten Rest Feuchtigkeit aus den Wänden zu entfernen. Ist der Schimmelbefall auf die Tapeten übergegangen, müssen diese schnellstmöglich abgenommen werden, sodass trockene Luft an die betroffenen Schimmelstellen gelangen kann. Je nach Schimmelart gibt es unterschiedliche Produkte, mit denen Sie dem Schimmel zu Leibe rücken können. Lassen Sie sich am besten von einem Fachmann beraten.

Tipps für eine erfolgreiche Schimmelbeseitigung

Und im Zweifel, wenn Sie nicht genau wissen, ob die Wand schon trockenen genug ist oder wie viel Sie von welcher Chemikalie benutzen müssen, um den Schimmel restlos zu entfernen, kontaktieren Sie einen Experten für Schimmelsanierung und lassen Sie sich einen Kostenvoranschlag für die Schimmelbeseitigung erstellen. Für die Kosten ist der Vermieter, beziehungsweise die Versicherung zuständig. Sagen Sie Schimmel adieu und lüften Sie regelmäßig alle Räume. Auch Kerzen können Feuchtigkeit ein klein wenig vorbeugen.

 

 







Tags:
  • Es wurden für diesen Artikel leider noch keine Ergebnisse ermittelt...

YouTube aktivieren?

Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?