Ein Messerblock ist nicht nur Deko: Ordnung ist das halbe Leben

Ein Messerblock ist nicht nur Deko: Ordnung ist das halbe Leben

In diesen Artikel möchte ich über ein Erlebnis berichten, warum in meiner unordentlichen Küche mein Messerblock keine Dekoration mehr ist.

Ordnung ist das halbe Leben“, wer kennt diesen Spruch nicht?

So haben Mama und Papa es uns beigebracht. Besonders in der Küche trifft das zu.

Haben wir auch damals noch mit „Wer Ordnung hält, ist zu faul zum Suchen“ geantwortet, so mussten wir mit der Zeit die Erfahrung machen, dass Ordnung eben doch einiges erleichtert. Besonders in der Küche, denn beim Kochen bricht schnell das absolute Chaos aus.

Da ist es sehr hilfreich, wenn alles einen bestimmten Platz hat (damit wir es schnell finden) und wenn zwischendurch aufgeräumt wird. Das wird erst recht bewusst, wenn die Küche klein ist und das Essen schnell serviert werden soll.

Ordnung und System ermöglichen es selbst in der kleinsten Küche ganze Festmähler zuzubereiten. Dazu ist aber vor allem das richtige Equipment nötig.

 

Scharfe Sache diese scharfen Messer

Scharfe Sache diese scharfen Messer
Im Bild: Ein Favorites Kochmesser im Mooreichen Design vom deutschen Hersteller GermanCut.de

Ob Profikoch oder Hobbykoch, jeder weiß, dass scharfe Messer zum Kochen wichtig sind. Eine scharfe Klinge der Kochmesser und Küchenmesser sind unverzichtbar, damit das Essen optimal gelingt und auch schön serviert werden kann. Denn das Auge isst bekanntlich mit.

Wem ist es nicht schon einmal passiert, dass er mit einem stumpfen Messer das Essen zerdrückt hat?

Das ist ärgerlich. Mit einer stumpfen Klinge lässt sich eben nicht gut schneiden. So ist das schöne Lebensmittel schnell ruiniert und matschig oder krumm geschnitten. Das nimmt den Spaß am Kochen.

Aber wie kommt es, dass Messer so schnell stumpf werden?

Wenn wir sie kaufen sind sie doch scharf.

Selbst qualitativ minderwertige Messer haben beim Kauf eine gewisse Schärfe. Wer allerdings ein wirklich gutes Messer haben will, sollte sich ein Qualitätsmesser kaufen. Die Klinge besticht von Anfang an durch ihre Schärfe und nutzt sich nicht so schnell ab. Um das Stumpfwerden zu vermeiden, sollten die Messer von Hand gespült werden.

Messer gehören nicht in die Spülmaschine. Trotzdem sollten Messer dennoch von Zeit zu Zeit nachgeschliffen werden, mit einem Messerschleifer oder einem Wetzstahl. Das dauert nicht lange und dieser ist in vielen Messersets enthalten. Damit sich die Messer allerdings nicht so schnell abnutzen sollten sie nicht neben dem Besteck in der Besteckschublade aufbewahrt werden. Auch wenn solch eine tolle Klinge neben den glänzenden Besteck gut aussieht. Denn da nutzen sie sich schnell ab. Aber falls ihr euch für gutes Besteck interessiert, kann ich nur diese hier empfehlen: https://germancut.de/bestecke/.

Ein Messerblock eignet sich besser zur Aufbewahrung von Messern. Durch einen Messerblock verringert sich auch die Verletzungsgefahr, da die Klinge gut geschützt ist. Zudem sind Messer in Messerblöcken immer griffbereit.

 

Kochmesser, Küchenmesser, Brotmesser und deren Aufbewahrung

Es gibt viele verschiedene Messerarten:

Im Messerblock gibt es viele verschiedene Messerarten
Im Bild: Verschiedene Messerarten vom Magnet-Messerblock der deutschen Marke GermanCut.de

Doch eines haben sie alle gemeinsam: Sie bringen nichts, wenn sie stumpf sind oder wenn die Messer beim Kochen nicht auffindbar sind, weil sie in irgendeiner Schublade verschwunden sind.

Für dieses Problem gibt es Messerblöcke. Ein Messerblock ist die perfekte Aufbewahrungsmöglichkeit für Kochmesser, Küchenmesser, Brotmesser und Co. In vielen Messerblöcken gibt es noch Steckmöglichkeiten für einen Wetzstahl (zum Messer schärfen) und eine Schere.

Viele Messersets beinhalten zusätzlich zu ihren Messern nämlich auch eine Schere und einen Wetzstahl. Zudem gibt es zu vielen Messersets auch einen Messerblock im selben Design. Dieses Messer-Set und der Messerblock passen dann optisch gut zusammen und sind ideal aufeinander abgestimmt und gemeinsam im Set erhältlich. Daher bietet es sich an direkt das komplette Set, inklusive Messerset und Messerblock, zu kaufen.

Ein Messerset ist zumeist mehr als 2-teilig, 3-teilig oder 4-teilig. Herkömmliche Sets sind oft 6-teilig, sie umfassen vier Messer und einen Wetzstahl plus eine Schere.

Es ist jedoch auch möglich, sich sein Set selbst zusammen zu stellen. Unter anderem ist das Messerset frei wählbar, ebenso wie der Messerblock. Denn es gibt nicht nur verschiedene Messer-Sets, auch den Messerblock gibt es in vielen verschiedenen Designs.

 

Messerblock ist nicht gleich Messerblock

Oft wird zu einem Messerset direkt der passende Messerblock angeboten
Bildquelle: Google.de

Oft wird zu einem Messerset direkt der passende Messerblock angeboten. Das ist praktisch. Doch manchmal ist es besser, sein Set individuell und auf die eigenen Bedürfnisse abgestimmt zukaufen. Denn ebenso wie es verschiedene Messer und Messersets gibt, so gibt es auch verschiedene Arten von Messerblöcken.

Messerblöcke werden meist als dekoratives Element gesehen und das sind sie oft auch. Messerblöcke präsentieren die Messer und setzen sie perfekt in Szene. Sie haben allerdings auch viele andere positive Eigenschaften. So sorgen sie für die betont wichtige Ordnung während des Kochens. Außerdem lassen sich die Messer in einem Messerblock leichter finden.

Der Messerblock ist wie ein Präsentiertablett, welches die Messer sicher verwahrt.

Wir müssen nicht erst lange in der Schublade kramen. Ein Griff zum Messerblock und wir haben das richtige Messer in der Hand und können weiter machen. Zudem sind die Messer im Messerblock sicher aufbewahrt und das Verletzungsrisiko ist gleich Null. Zu guter Letzt bleiben die Messer so länger scharf und müssen seltener nachgeschliffen werden.

 

Schnittige Designs

Die verschiedensten Messerblock-Designs sind möglich. Es gibt Messerblöcke aus Edelstahl, Kunststoff oder aus speziellem Holz wie beispielsweise Bambus.

Egal ob Edelstahl, Kunststoff, Bambus oder anders Holz, Messerblöcke machen optisch was her. Zu den verschiedenen Materialien kommen auch verschiedene Formen und Konstruktionen.

Es gibt den klassischen Messerblock. Dieser hat oben passende Öffnungen für die einzelnen Messer. Dann gibt es den Messerblock mit Borsteneinsatz. Die Borsten befinden sich im Inneren eines Holz-Rechtecks. Die Öffnung ist oben. Die Messer können kreuz und quer hineingesteckt werden. Dabei werden sie zum Teil von den Borsten direkt geschliffen.

Germancut.de
Germancut.de

Als letztes Beispiel ist der Magnetmesserblock von dem deutschen Hersteller Germancut.de zu nennen. Dieser Messerblock ist nicht nur magnetisch, sondern die Messer und Kochmesser können einfach von außen an den Messerblock gehängt werden, ganz ohne runter zu fallen. Die Klingen müssen folglich nicht in Öffnungen gesteckt werden.

Zudem bietet der deutsche Kochmesserhersteller auch Modelle für Kochprofis und Küchenchefs an, siehe hier: https://germancut.de/chefstalk/

 

Dekorativ und praktisch

Ein ausgefallener Messerblock ist natürlich ein Blickfang.

Schöne Design-Messerblöcke können jede Küche aufpeppen und lässt den Koch professionell wirken. Jedoch sind auch die praktischen Vorteile eines Messerblocks nicht außer Acht zu lassen.

Die Investition in einen Messerblock lohnt sich. Ob Edelstahl, Holz oder ein anderes Material, ein Messerblock ist schön und hilft Ordnung bei den Messern zu halten. Denn „Ordnung spart Zeit“, wie Mama jetzt so schön sagen würde.







Tags:
  • Es wurden für diesen Artikel leider noch keine Ergebnisse ermittelt...