Mit Sicherheit für Zahnersatz sparen

Zahnersatz sparenWer sich für das Zahnersatz sparen entscheidet, tut dies häufig mit Blick auf die ihnen nachgesagte Sicherheit und Erfolgsaussichten.

Allein aus diesem Grund zählen Implantate zu dem Beliebtesten, was Zahnmedizin und Zahntechnik derzeit zu bieten haben, inzwischen lassen sich Patienten jährlich rund eine Million der kleinen künstlichen Zahnwurzeln einsetzen.

Doch was bedeutet eigentlich Sicherheit bei Zahnersatz, wie ist sie definiert und wo liegen ihre Grenzen?

Zunächst zur allgemeinen Klärung: Grundsätzlich ist die Implantation selbst erst drei bis sechs Monate nach der Zahnentfernung bzw. dem Zahnverlust möglich, wenn man auf Nummer sicher gehen möchte. In Ausnahmefällen kann aber auch eine Sofortimplantation vorgenommen werden, falls keine Entzündungen vorliegen, oder eine sogenannte Frühimplantation nach etwa sechs Wochen.

Zahnimplantate – das sind künstliche Zahnwurzeln, die, zumeist unter Betäubung, aber je nach Bedarf auch unter Vollnarkose, in den Kieferknochen eingeschraubt und dann erst einmal mit Zahnfleisch bedeckt werden.

Im Regelfall muss die neue Wurzel, sprich das Schraubengewinde, dann 3 bis 6 Monate einwachsen, da dann die Knochenheilung am weitesten fortgeschritten und das Verlustrisiko am geringsten ist.  Danach wird auf dem Implantat eine Krone befestigt – der neue Zahn ist geboren.

 

Beim Sparen für den Zahnersatz: Erfolgsgeschichte

Die Erfolgsgeschichte begann bereits in den 1960er-Jahren, als zum ersten Mal einem Patienten ein Implantat eingepflanzt wurde und schon dieser es ganze dreißig Jahre bis zu seinem Tod getragen hat.

Zwei der wichtigsten Erfolgsfaktoren zeichneten sich somit bereits in den Anfängen ab: die äußerst lange Haltbarkeit und die auszeichnete Verträglichkeit, die sich inzwischen millionenfach bestätigt hat. Mit Materialien wie Titan oder Zirkon ist dies immer weiter ausgebaut worden.

Apropos: Das Gute beim Thema Zahnersatz sparen  ist die stetige Weiterentwicklung der Verfahren und Materialien – das, was für die Gesamtheit der Zahnmedizin gilt, für die Implantologie jedoch insbesondere. Dies macht die Sicherheit aus: Sicherer Tragekomfort, sichere Stabilität, mit Sicherheit eine tolle Optik.

Mehr zum Thema Zähne auf Netfokus:

  • Zahnersatz heute: 10 Dinge, die Sie wissen sollten
  • Zahnersatz aus dem Ausland

Unnötige Bedenken gegenüber Zahnersatz und hochwertige Zahnimplantate

Wenn das alles doch so perfekt ist, warum entscheiden sich dann nicht alle Patienten direkt für Zahnersatz und hochwertige Zahnimplantate: Da ist zum Einen immer noch das Bild in der öffentlichen Meinung, dass Implantatlösungen nur das Äußerste sind, wenn nichts anderes in Sachen Zahnersatz und Zahnimplantate mehr möglich ist.

Auch der Gedanke an einen äußerst schmerzhaften Eingriff und die doch recht lange Übergangs- und Einheilzeit, bis es zu einem endgültigen Ergebnis kommt, bergen einiges an Abschreckungspotenzial.

Nicht zuletzt spielt auch der Preis eine nicht zu unterschätzende Rolle, der bei implantatgetragenem Zahnersatz naturgemäß höher ausfällt.

Alle drei Einwände entlarven sich jedoch zunehmend als Vorurteile: Zahnersatz aus dem Ausland sind schon früh eine Alternative zu Brücken oder Prothesen, die Eingriffe gelingen schonender und schmerzfreier denn je und auch an die Zahnersatz Preise lässt sich mit einigen Kniffen mächtig schrauben.

Zahnersatz mit Sicherheit keine falsche Entscheidung.